Schloss Schwetzingen

Deutschland -> Baden-Wuerttemberg -> Rhein-Neckar-Kreis -> Schwetzingen


Die weitläufige Gartenanlage vereint das französische Gartenparterre mit dem Stil englischer Landschaftsgärten auf eindrucksvolle Art und Weise. Deswegen und aufgrund seines hervorragenden Gesamtzustandes wurde der Schwetzinger Schlossgarten in die Vorschlagsliste der UNESCO als Weltkulturerbe aufgenommen. Auch in den liebevoll restaurierten Räumlichkeiten des Schlosses, den Zirkelsälen und dem Rokokotheater herrscht die verspielte Leichtigkeit des Rokoko. Zu keiner Sekunde haben die Besucher das Gefühl, im Schwetzinger Schloss von der "Macht der Geschichte" bedrängt oder erdrückt zu werden. Im Gegenteil: Die ehemalige Sommerresidenz wirkt heute wie einst als vornehmer und gleichzeitig heller, freundlicher Ort.

Die wechselvolle Geschichte des Schwetzin-ger Schlosses spiegelt sich in seinen einzelnen Gebäuden ebenso wider wie im Schlossgarten. Aus der zu Verteidigungszwecken angelegten Tiefburg des 14. Jahrhunderts wurde im 16. Jahrhundert zunächst ein Jagdschloss, und wiederum zweihundert Jahre später war es Kurfürst Carl Theodor (1724-1799), der das Schloss zu seiner Sommerresidenz ausbauen ließ und ihm somit sein "Goldenes Zeitalter" schenkte.


http://www.schloss-schwetzingen.de






Ausflugsziel bewerten:
1 (Sehr gut) 2 3 4 5
405
Schloss Schwetzingen Schwetzingen