Ruine Falkenstein

Deutschland -> Baden-Wuerttemberg -> Rottweil -> Schramberg


Um 1150 ließ ein aus Kappel bei Villingen stammendes Ortsadelsgeschlecht die Burg Falkenstein erbauen. Im Jahr 1250 kauften die Herren von Falkenstein die benachbarte Burg Ramstein. Zu Beginn des 14. Jahrhunderts teilte sich das Geschlecht in die Linien der Herren von Falkenstein auf Falkenstein und der Herren von Falkenstein auf Ramstein.

Im Mittelalter waren die Herren von Falkenstein als Äbte sowie als Chor-
und Domherren in den Klöstern Einsiedeln, St. Gallen, St. Georgen, Straßburg und auf der Reichenau vertreten.

In den Jahren zwischen 1444 und 1449 wurden die Burganlage mit dem größten Teil der Besitzungen durch Jakob und Konrad von Falkenstein an Graf Ludwig von Württemberg verkauft.

Im 19. Jahrhundert wurde die verfallenen Burg durch den Geheimen Kommerzienrat Arthur Junghans erworben und renoviert. Heutzutage
wird die Burgruine durch die Bürgervereinigung Falkenstein betreut.








Ausflugsziel bewerten:
1 (Sehr gut) 2 3 4 5
533
Ruine Falkenstein Schramberg