Regionalmuseum Treptower Tor

Deutschland -> Mecklenburg-Vorpommern -> Neubrandenburg -> Neubrandenburg


1873 eröffnete der Neubrandenburger Museumsverein im Treptower Tor, dem prächtigsten der vier gotischen Stadttore von Neubrandenburg, seine erste ständige Ausstellung. Heute zeigen wir hier in mittelalterlichen Räumen auf fünf Etagen unsere Dauerausstellung zur Ur- und Frühgeschichte der Region von der ersten menschlichen Besiedlung bis zur Zeit der deutschen Kolonisation. Der Besucher erhält Einblick ins Leben wärend der Steinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit in diesem Gebiet und kann sich über das slawische Heiligtum RETHRA informieren, das seit Jahrhunderten im Neubrandenburger Land vermutet und gesucht wird. Ende der 1960er Jahre wurde dabei auf der Fischerinsel im Tollensesee bei Neubrandenburg ein doppelköpfiges Holzidol aus spätslawischer Zeit gefunden (Foto), von dem eine Nachbildung zu sehen ist.







Ausflugsziel bewerten:
1 (Sehr gut) 2 3 4 5
1861
Regionalmuseum Treptower Tor Neubrandenburg