Holzknechtmuseum

Deutschland -> Bayern -> Traunstein -> Ruhpolding


Mit dem Holzknechtmuseum wurde im Jahre 1988 ein in Bayern einmaliges Spezialmuseum eröffnet. Schon seine Lage inmitten der reizvollen Chiemgauer Alpen, 7 Kilometer hinter Ruhpolding, ist einen Besuch wert. Sein Standort ist auch Ausgangspunkt für viele Berg- und Almwanderungen sowie Radausflüge in die grenznahe Ruhpoldinger Bergwelt.

Das Museumsgebäude wurde im Stil der kurfürstlich-königlichen Salinenverwaltungsgebäude mit Krüppelwalmdach neu gebaut. Das Wiederaufnehmen dieses Baustils soll in Erinnerung bringen, dass sich der Holzknechtberuf aus dieser Zeit heraus entwickelt hat, als große Mengen Holz geschlagen und zur Befeuerung der Saline nach Traunstein (1619 bis 1912) gebracht werden mussten.

Auf zwei Stockwerken werden die Geschichte der Holzknechte, ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen und die Entwicklung ihrer Geräte und Werkzeuge vermittelt.
Den Mittelpunkt der musealen Präsentation bildet der Mensch, der Holzknecht, der in vielen Bereichen seiner mühsamen und gefährlichen Arbeit gezeigt wird. Tonbeispiele und Szenarien mit lebensgroßen Figuren entführen den Besucher in seine Welt.


http://www.holzknechtmuseum.com/






Ausflugsziel bewerten:
1 (Sehr gut) 2 3 4 5
3988
Holzknechtmuseum Ruhpolding