Burgruine Natternberg

Deutschland -> Bayern -> Deggendorf -> Deggendorf


Rund 65 Meter hebt sich der Natternberg auf der Südseite der Donau empor. Er wurde vermutlich bereits von den Römern als Hochwarte genutzt.

Der Name „Natternberg“ geht auf die trockenen, sonnigen Hänge zurück, die einen idealen Lebensraum für Nattern bieten.

Obenauf thronte einst eine langgestreckte mittelalterliche Burganlage.Einige Teile der Anlage konnten allerdings vorm Verfall gerettet werden. Der ortsansässige Obst- und Gartenbauverein haucht dem Natternberg seit einigen Jahren wieder Leben ein. Die alte Burgruine ist Schauplatz der Natternberger Rosentage - ein duftendes Erlebnis in romantischer Umgebung.








Ausflugsziel bewerten:
1 (Sehr gut) 2 3 4 5
876
Burgruine Natternberg Deggendorf