Bergbaumuseum Achthal

Deutschland -> Bayern -> Berchtesgadener Land -> Teisendorf


Das Bergbaumuseum Achthal gibt Zeugnis über die Jahrhunderte alte Eisengewinnung am Teisenberg in der Nähe
von Neukirchen und von der Verarbeitung im nahe gelegenen Achthal.

Die Gegend ist auch geschichtlich interessant, da ab dem 08. Juni 959 (Ottonische Schenkung) bis 1810 (Angliederung an Bayern)
die Grenze zwischen dem Erzstift Salzburg und Bayern mitten durch die Erzlagerstätten verlaufen ist. Am 02. Oktober 1537
gründete Erzbischof Matthäus Lang die Eisengewerkschaft Achthal. Bis zum Jahre 1925 ist der Bergbau und die Verhüttung in
Neukirchen und Achthal nachweisbar.

Bei einem Besuch erfahren Sie über zwei Zeittafeln eine Menge über den Salzburgischen und Bayerischen Bergbau und die wechselvolle Geschichte in dieser Gegend. Das Bergbaumuseum Achthal vermittelt an Hand des Schaustollens aber auch viel Wissen über die Arbeitsweise und die Lebenswelt der Bergknappen in der damaligen Zeit mit all den Nöten und Gefahren.


http://www.bergbaumuseum-achthal.de/






Ausflugsziel bewerten:
1 (Sehr gut) 2 3 4 5
2018
Bergbaumuseum Achthal Teisendorf