Bauländer Heimatmuseum

Deutschland -> Baden-Wuerttemberg -> Neckar-Odenwald-Kreis -> Adelsheim


Die historische und volkskundliche Sammlung der Stadt Adelsheim in der ehemaligen Zehntscheune der Reichsfreiherrn von Adelsheim aus dem Jahr 1758 -renoviert und saniert im Jahre 1986- will den Besuchern Einblicke in das alltägliche Leben und Arbeiten der Menschen im Bauland und in Adelsheim vermitteln.

In der früheren Stallung werden exemplarisch bäuerliches Arbeitsgerät mit Hinweisen auf die Grünkernbereitung, handwerkliche Geräte und Erzeugnisse (u. a. der Wagner, Schreiner, Schuhmacher, Pflasterer, Bäcker), Haustüren um 1800, ein Gemischtwarenlädchen der Jahr­hundertwende mit Inventar, Bauländer Hafnerwareund gusseiserne Ofenplatten, z. T. aus dem 16. Jahrhundert, gezeigt.

Im ehemaligen Getreidespeicher ist bäuerliches und bürgerliches Hausinventar, u. a. Aus­steuertruhen mit Wäsche und Kleidung, ein bemalter Hochzeitsschrank von 1795, Zimmer­ und Kücheneinrichtung, Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände der Biedermeierzeit, Liebes- und Freundschaftsbillets um 1840, eine Wohnungseinrichtung der Jahrhundertwende sowie seriell produzierte Heiligenbilder zu sehen.

Das Dachgeschoss ist der Stadtgeschichte (u. a. alte Ansichten, Bilder und Drucke) und der Geschichte der Reichsfreiherrn von Adelsheim gewidmet.

Das Museum in der Schlossgasse 14A liegt im Stadtkern von Adelsheim, hinter der evangelischen Stadtkirche.

Der Eintritt ist frei.


http://www.adelsheim.de/index.php?option=com_content&task=view&id=18&Itemid=24






Ausflugsziel bewerten:
1 (Sehr gut) 2 3 4 5
4209
Bauländer Heimatmuseum Adelsheim